der Macher

Martin Klostermann war schon viel: Dorfkind, Klassenletzter, Kellner, Rettungssanitäter, Versicherungsazubi und Teilzeit-Australier. Er hat in Thailand bei Mönchen gewohnt, auf einer Hallig gearbeitet und – ach ja – einen Ballermann-Song veröffentlicht. Seit über siebzehn Jahren macht er Radio und TV, seit 2006 bei der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Interviews liebt Martin besonders, weil er „verstehen will, warum die Menschen sind, wie sie sind. Was macht den einen zum Rockstar, den anderen zum Obdachlosen?“ Bis heute hat er mehr als 3000 Interviews geführt und dabei im Kanzleramt Kaffee getrunken, einen Bundespräsidenten bedrängt, die Hände von Astronauten, Mördern und Milliardären geschüttelt. Er hat Lady Gaga umarmt, mit Katy Perry über Kurzhaarfrisuren diskutiert, mit Harrison Ford über Socken gesprochen und sich mit Daniel Craig überhaupt nicht verstanden.